Wie die Anatomie des Fußes Firmengewinne steigern kann

Dass Männer und Frauen verschiedene Ansprüche an ihr Schuhwerk haben, ist auch den Herstellern von Sportschuhen aufgefallen. Jedoch liegt das nicht nur am modischen Geschmack, sondern auch an der Anatomie. Frauen haben ein anderes Bewegungsmuster und eine andere Biomechanik als Männer, was auch damit in Zusammenhang steht, dass der weibliche Fuß grundsätzlich anders geformt als der männliche. Er ist meistens kleiner und weist ein anderes Volumenverhältnis zwischen Vorfuß und Rückfuß auf. Frauen haben im Vergleich zum Vorfuß eine schmalere Ferse. Zusätzlich sind Männer meist schwerer als Frauen und unterliegen einem weniger schwankenden Hormonhaushalt, der Auswirkungen auf die Dehnbarkeit der weichen Gewebeteile des Körpers hat. Damit sichern sich die Hersteller von Sportschuhen einerseits zufriedene weibliche Kunden, die sich nicht in Miniformaten von Turnschuhen von Männern sportlich betätigen müssen; andererseits schaffen sie dadurch natürlich auch wieder eine geräumigere Produktpalette für jene Kundinnen, die sich dadurch zusätzliches Füllmaterial für den Schuhschrank sichern können.

One thought on “Wie die Anatomie des Fußes Firmengewinne steigern kann

  1. synapseredaktion

    Das ist ein kleiner Vorgeschmack auf den Artikel „Was machen Schuhe mit Frauen – oder Frauen mit so vielen Schuhen?!“ der in unserer nächsten Ausgabe erscheinen wird!

Schreibe einen Kommentar zu synapseredaktion Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 


*