Weihnachtsgeister

Weihnachten ist die Zeit der Familie. Zeit zum Durchatmen. Zeit der Liebsten.

Leider wird dieser schöne Grundgedanke häufig verdrängt von den obligatorischen Weihnachtseinkäufen und dem Komerz, der jahrlich mit dem Label Weihnachten praechtig floriert. Weihnachten ist Konsum.

Zu keiner anderen Zeit im Jahr, werden so viele Produkte verkauft, so viel Gewinn gemacht wie zu Weihnachten. Werbungen, Zeitungen, Fernsehen und Gesellschaft. Immer wird geschenkt, verschenkt, muss gekauft werden. Der Schenkzwang wird uns quasi „eingeimpft“ und versetzt viele Menschen in einen vorweihnachtlichen Kaufrausch, der die Kassen der Konzerne klingeln, aber nicht immer die Herzen der Beschenkten höher schlagen lässt. Da wird hier schnell ein kleines Dekoengelchen gekauft, dass dann für den Rest des Jahres im Schrank verstaubt, da wird dann noch schnell ein Gutschein besorgt, der dem Beschenkten irgendwie das Gefühl gibt, dass man sich keine rechten Gedanken gemacht hat. In all diesen Fällen verfehlt das Geschenk seinen eigentlichen Zweck. Ein Geschenk sollte sagen: „du bist mir wichtig.“ und „ich habe mir Gedanken gemacht“.

Diese Tatsache, die Angst, dass das Geschenk nicht gefallen könnte versetzt uns neben Weihnachstdekorationen und Plätzchen backen in den alljährlichen Weihnachtsstress. Dabei sollte die Weihnachtszeit beschaulich sein. Man sollte sich für seine Liebsten Zeit nehmen.

Auch für sich selbst.  Das ist das wertvollste Geschenk.

Spätestens am heutigen Abend sollte der Weihnachtsstress für dieses Jahr abgeschlossen sein. Gönne dir die freien Tage. Das ist ein Geschenk für deine Seele.

Die Synapse wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 


*