Honigbienen gegen TBC

Die Bienen können bestimmte charakteristische Stoffe die das Mycobacterium tuberculosis absondert riechen. Es ist also in Zukunft denkbar, dass trainierte Honigbienen zur Diagnosefindung eingesetzt werden. Quelle   Bild: “ Richard Bartz, Munich Makro Freak & Beemaster Hubert Seibring, Munich which gave me advice and a protection suite 😉 My dog caught 6 bee-stings on the nose,…

Weiterlesen...

Rauchen ist schlecht

Das weiß ja jeder. Aber solange man nur sich selbst schadet … Tut man eben nicht. Säuglinge bspw. haben ein 4 – 6 fach erhöhtes Risiko an plötzlichem Kindstod zu versterben, innerhalb eines Raucherhaushaltes. Besonders wenn die Mutter Raucherin ist. Nichts ist abturnender Mundgestank und Nikotinfinger, … es ist ZIEMLICH uncool zu rauchen. Nur Cowboys…

Weiterlesen...

Immunsystem zerstören um Nieren zu transplantieren?

Gerade in Bayern 2 gehört: An 8 Patienten ausprobiert wurde in den USA ein neues Verfahren zur Prophylaxe der Abstoßung von Transplantatnieren. Dabei wird das Immunsystem des Empfängers durch Bestrahlung und Chemotherapie aktiv zerstört, um nach der Transplantation der Niere Stammzellen des Spenders in den Körper des Empfängers einzubringen, die dann ein neues Immunsystem aufbauen…

Weiterlesen...

Kurioses

Kokain wird zum Test beim Horner-Syndrom verwendet. Kommt es nach Gabe von Kokain innerhalb von einer Stunde nicht zur deutlichen Pupillendilatation, ist das Vorliegen des Horner-Syndroms hochwahrscheinlich. Allerdings wird es dabei nur in das Auge geträufelt, systemische “Nebenwirkungen” sind also wohl eher nicht zu erwarten.   Die Langerhans-Zellen des Epithels exprimieren Langerin. Ein Protein, was…

Weiterlesen...

Heilung der Migräne in einem von zwei Fällen möglich

Direktes Zitat aus der Wikipedia: Nach ersten Hinweisen im Jahr 1996 haben mittlerweile mehrere Untersuchungen einen Zusammenhang zwischen persistierendem Foramen ovale und Migräne ergeben. Bei 60-80 Prozent der Migränepatienten mit Aura findet man diese Herzfehlbildung. Ein künstlicher Verschluss des Foramen ovale durch ein mittels Herzkathetertechnik eingesetztes Schirmchen (Occluder) lässt in einem von zwei Fällen die…

Weiterlesen...

Area postrema

Nicht wirklich kurios, für mich aber “enlightening”: Die Area postrema, das “Brechzentrum des Gehirns”, befindet sich außerhalb der Blut-Hirn-Schranke. Dadurch kann sie sensibel auf Toxine im Blut reagieren und Erbrechen einleiten. Außerdem kann auf diese Art und Weise Domperidon, das Dopaminrezeptoren blockt, wirken. Es kann nämlich die Blut-Hirnschranke nicht passieren, und ist deswegen das einzige…

Weiterlesen...

Interessantes aus der Medizin

Vor 1939 durfte in Deutschland jeder Heilkunde ausüben (“kurierfreiheit”), seither ist es nur Ärzten und mit Einschränkungen Heilpraktikern erlaubt.   Bis zu 1 % der Menschen weltweit sind mit Ascaris lumbricoides infiziert. Durch die biochemischen Wechselwirkungen während einer Narkose können die Würmer gereizt werden und eventuell versuchen, den Wirt durch verschiedene Körperöffnungen wie Mund, Nase…

Weiterlesen...

Deadline für Artikel

Unsere Deadline für Artikel und Gastbeiträge haben wir bis Anfang April verschoben. Die Gelegenheit ist also günstig, deinen Artikel einzureichen! Die Synapse 57 erscheint voraussichtlich im Mai 2012, mit dem Thema “Ausland”. Du bist bei deinem Artikel aber frei, jedes Thema das dich inspiriert zu vertexten. Wir freuen uns auch über Fotos, gezeichnete Beiträge (bspw…

Weiterlesen...

Auskultieren mit Licht

Die amerikanische Firma Stethographics hat ein “optisches” Stethoskop entwickelt das auf einem niedrigenergetischen Laser basiert. Damit können die Lunge und das Herz von z.B. Neugeborenen auf Neugeborenen-Intensivstationen und Verbrennungsopfern überwacht werden. Quelle Übrigens bietet Stethographics auch eine wunderbare online Einführung in das Auskultieren vom Herz, mitsamt Aufnahmen zum Abspielen. Als Abrundung gibt es einen Test…

Weiterlesen...