Die Silber-Zombieapokalyse der Bakterien ist gekommen!

Jeder kennt sie aus etwaigen amerikanischen Filmen oder Fernsehserien – Zombies. Untote, die wieder aus dem Grab gestiegen sind, nun ohne Bewusstsein vor sich hin vegetieren und nur durch den Drag bestimmt sind Menschenfleisch zu vertilgen. Die Menschheit scheint fasziniert zu sein von diesen Wesen. So finden inzwischen Hindernisparcours statt, in dennen Teilnehmer vor anderen…

Weiterlesen...

Der erste Schrittmacherpatient

1958 wurde weltweit der erste Herzschrittmacher durch den schwedischen Herzchirurgen Åke Senning implantiert. Er hatte ihn zusammen mit dem Ingenieur Rune Elmquist entwickelt. Der damalige Patient Arne Larsson überlebte dank der Erfindung übrigens die beiden Wissenschaftler. Er starb, nachdem er in 24 chirurgischen Eingriffen fünf Elektrodensysteme und 22 Impulsgeneratoren von elf verschiedenen Schrittmachermodellen erhalten hatte,…

Weiterlesen...

Resistente Wurst

Geblähte Wurstkonserven soll man nicht essen … da könnte ja Botox (Clostridium botulinum) drin sein! Was, aber wenn einer unserer Leser auf die Idee kommt, die gute Wurstkonserve doch noch essen zu wollen – indem sie einfach eine halbe Stunde lang abgekocht wird? Vorschriftsmäßig mit 100° C natürlich. Falsch, mein Freund. Die Sporen dieses Clostridium…

Weiterlesen...

Banausen

“Noch 1981 forderte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie nach einem Vortrag über die laparoskopische Appendektomie in einem Brief an den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Kurt Semm die Approbation zu entziehen. Eine wissenschaftliche Veröffentlichung über die laparoskopische Appendektomie im American Journal of Obstetrics and Gynecology wurde mit der Begründung, die…

Weiterlesen...

Kurioses

Kokain wird zum Test beim Horner-Syndrom verwendet. Kommt es nach Gabe von Kokain innerhalb von einer Stunde nicht zur deutlichen Pupillendilatation, ist das Vorliegen des Horner-Syndroms hochwahrscheinlich. Allerdings wird es dabei nur in das Auge geträufelt, systemische “Nebenwirkungen” sind also wohl eher nicht zu erwarten.   Die Langerhans-Zellen des Epithels exprimieren Langerin. Ein Protein, was…

Weiterlesen...

Area postrema

Nicht wirklich kurios, für mich aber “enlightening”: Die Area postrema, das “Brechzentrum des Gehirns”, befindet sich außerhalb der Blut-Hirn-Schranke. Dadurch kann sie sensibel auf Toxine im Blut reagieren und Erbrechen einleiten. Außerdem kann auf diese Art und Weise Domperidon, das Dopaminrezeptoren blockt, wirken. Es kann nämlich die Blut-Hirnschranke nicht passieren, und ist deswegen das einzige…

Weiterlesen...

Interessantes aus der Medizin

Vor 1939 durfte in Deutschland jeder Heilkunde ausüben (“kurierfreiheit”), seither ist es nur Ärzten und mit Einschränkungen Heilpraktikern erlaubt.   Bis zu 1 % der Menschen weltweit sind mit Ascaris lumbricoides infiziert. Durch die biochemischen Wechselwirkungen während einer Narkose können die Würmer gereizt werden und eventuell versuchen, den Wirt durch verschiedene Körperöffnungen wie Mund, Nase…

Weiterlesen...

Interessant zu wissen

Nach einer amerikanischen Studie, die von 1996 bis 2000 an 2291 Schwangeren durchgeführt wurde, kann der Genuss von Schokolade das Risiko von Präeklampsie bei Schwangeren senken. (Quelle)   Beim Frey-Syndrom, auch Aurikulotemporales Syndrom genannt, kommt es beim Verzehr von Speisen, oder Geschmacksreizen, zu Schwitzen in umschriebenen Hautbezirken des Gesichts-Hals-Bereiches. Die Ursache ist eine Fehl-Regeneration (nach…

Weiterlesen...